Zimt Quark mit Feigen und karamellisierten Walnüssen

Zimt Quark mit Feigen und karamellisierten Walnüssen

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger – der Herbst steht vor der Tür. Neben reichlich Cozyness, gemütlicher Atmosphäre mit Teelichtern und Lichterketten bringt die kühle Jahreszeit auch reichlich frischen Wind in die Küche. Besonders passend zum Übergang von Spätsommer zu Herbst: Eine leckere vollmundige Zimt-Quarkcreme. Zimt ist, wenn man mich fragt, das wohligste Gewürz überhaupt. Auch wenn ich es das ganze Jahr über verwende, passt es im Herbst und Winter besonders gut zu zahlreichen Speisen. In Kombination mit frischen Feigen und karamellisierten Walnüssen läuten wir so kulinarisch die cozy Saison ein, während wir gleichzeitig cool bleiben – schließlich ist die Creme herrlich erfrischend. Ich habe mich dieses Mal für die vegane Variante entschieden – statt Sojaquark und -joghurt könnt ihr natürlich auch normale Milchprodukte verwenden.

Zutaten
️ 300 g veganer Sojaquark
️ 1 Scoop Flora Flav Zimtschnecke.
️ 1 Prise Salz
️ 200g veganer Sojajoghurt
️ 1 Packung Vanillezucker
️ 1/2 TL Zimt
️ 20g Puderzucker
️ Feigen
️ Zimt, Erythrit
️ 1 EL Kokosöl
️ frische Blaubeeren
️ eine Hand voll Walnüsse

Zubereitung
1. Alle Zutaten für die Quarkcreme in ein passendes Gefäß geben und mit den Rührstäben eines Mixgerätes für 1 Minute schlagen, bis eine cremige Masse entsteht.
2. Kalt stellen.
3. In der Zwischenzeit Feigen waschen und schneiden, Blaubeeren waschen und verlesen und auf der Creme anrichten.
4. Kokosöl in der Pfanne flüssig werden lassen, Erythrit und Zimt hinzugeben und karamellisieren lassen.
5. Die Walnüsse hinzugeben und unter ständigem Rühren im Karamell wälzen. Hitze herunter schalten und weiter karamellisieren lassen, bis sich ein Karamellüberzug gebildet hat.
6. Auf die Quarkcreme geben und sofort genießen.