Zimt-Pudding

Es ist mal wieder Puddingzeit – Pudding gehört in letzter Zeit zu meinen Favoriten, was Süßspeisen angeht. Ob warm oder kalt, mit Topping oder ohne – er schmeckt immer fantastisch, ist schnell gemacht und super wandelbar.
Ich bin nicht nur ein fanatischer Puddingjunkie, sondern zudem noch wortwörtlich süchtig nach Zimt – also, warum nicht beides kombinieren und einen Zimt-Pudding kreieren. Ein wahrlich Traum, Foodies: Würzig, lieblich und einfach unfassbar lecker. Neben klassischem Zimt verwende ich das Flora-Flav von im Geschmack Zimtschnecke. Ich LIEBE dieses Geschmackspulver, da es – im Gegensatz zu alternativen Produkten – aus nur vier Zutaten besteht, ohne künstliche Aromen hergestellt wird und aus nur vier Zutaten besteht. Dazu der Geschmack: Würzig und angenehm süß – wie eine richtige Zimtschnecke!
Mit befluegelmich gibt es 10% auf das gesamte Sortiment – schaut gerne mal vorbei, ich kann euch die Produkte vom Herzen empfehlen!

Zutaten
️ 550ml Mandelmilch
️ 1 Prise Salz
️ 2 EL Kokosblütenzucker
️ 1 TL Ceylon-Zimt
️ 40g Speisestärke (alternativ: Puddingpulver)
️ 1 TL Flohsamenschalen
️ 1 Scoop Flora-Flav Zimtschnecke

Zubereitung
1. 100 ml Mandelmilch mit der Stärke und dem Flora-Flav klumpenfrei verrühren.
2. 450ml Mandelmilch zusammen mit der Prise Salz, dem Zimt und dem Zucker unter Rühren zum Kochen bringen. Dann den Topf vom Herd nehmen und die Stärkemischung sehr gut einrühren.
3. Den Topf bei kleiner Hitze auf den Herd stellen und unter Rühren ca. 1 Minuten köcheln lassen.
4. In Dessertschälchen füllen und für mindestens 4 Stunden ziehen lassen.
5. Mit Toppings eurer Wahl garnieren und genießen.
Getoppt habe ich das Ganze mit Himbeeren, Kokosflakes, Blütenpollen und Sojacrispies – euer Fantasie sind hier aber keine Grenzen gesetzt! Probiert es gerne aus und berichtet mir, wie es euch geschmeckt hat! Seid ihr auch solche Zimt-Liebhaber?