Veganer Zitronen-Grießkuchen

Veganer Zitronen-Grießkuchen
*unbezahlte Werbung da Markennennung*

Es gibt einfach Gerüche und Geschmäcker, die mich sofort zurück in meine Kindheit versetzen. Ein Beispiel: Der Geschmack von Zitronenjoghurt oder saftigem Zitronenkuchen mit Zuckerglasur. Als ich das erste mal das FloraFlav im Geschmack Zitronenrolle probiert habe, bin ich demnach fast vom Glauben abgefallen, es verleiht veganem Skyr, Gebäck und Co. den typischen Geschmack, der mich an Kindergeburtstage, warme Sommernachmittage und eine Zeit voller Unbeschwertheit erinnert.
Da ich normalerweise nicht so der zitronige Typ bin, war ich erst skeptisch – diese Sorte zählt jedoch ab sofort zu meinen absoluten Favoriten bei Habt ihr im Kopf, wie die Zitronen-Buttermilch einer ganz bekannten Marke schmeckt? Genauso schmeckt das FloraFlav – oder wie der Protein Pudding vom Lidl im Cheesecake-Style. Einfach nur der Hammer.

mit befluegelmich gibt es 10% auf das gesamte Sortiment bei.

Zutaten
1 Limette
500 Gramm veganer Skyr
20 Gramm Puddingpulver Vanille
30 Gramm Dinkelgrieß
2 EL Erythrit
1 Prise Salz
1 TL Flohsamenschalen
1 Scoop FloraFlav Zitronenrolle.

Zubereitung
1. Alle Zutaten (bis auf die Limette) miteinander vermengen.
2. Eine Form mit Kokosöl einfetten, die Masse in die Form füllen.
3. Für circa 35 Minuten bei 180 Grad backen und bei geöffneter Ofentür auskühlen lassen.
4. Eine Limette in Scheiben schneiden und den Kuchen mit Limette und Puderzucker garnieren.
5. Sofort genießen oder für mindestens 2h kalt stellen.

Steht ihr auf zitronige Noten in Süßspeisen? Welcher Geschmack erinnert euch besonders an eure Kindheit? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen. Abspeichern nicht vergessen, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mich auf euren Kreationen markiert!