Vegane Pfirsich-Cheesecake-Schnitte

Vegane Pfirsich-Cheesecake-Schnitte

Sommerzeit ist Pfirsich-Zeit! Die süßen Früchtchen machen nicht nur als Po-Emoji eine gute Figur , sondern eignen sich zudem bestens dafür, in zahlreichen leckeren Sommer-Rezepten zum Einsatz zu kommen. Zum Beispiel in Form einer aromatischen Käsekuchen-Schnitte – basically ein stinknormaler Käsekuchen, aber in Schnittenform – das bringt Abwechslung in die Küche!
So Basic ist der Kuchen jedoch nun auch wieder nicht. Er ist nämlich vegan, komplett natürlich und enthält als Geheimzutat (pssst) Kokosmilch. Die macht den Teig besonders cremig. Ein geschmackliches Feuerwerk – zusammen mit den süßen Pfirsichen ein absolutes Highlight!

Zutaten
️ 400g Sojajoghurt
️ 1 Packung Puddingpulver
️ 1/2 Dose Kokosmilch (aus dem Kühlschrank)
️ 1 TL Flohsamenschalen
️ 1 TL Johannisbrotkernmehl
️ 1 Spritzer Zitronensaft
️ 1 Pfirsich
️ Toppings nach Wahl z.B. Schokoladensirup
️ 4 EL Erythrit/Zucker

Zubereitung
1. Sojajoghurt, Puddingpulver, Kokosmilch, Flohsamenschalen, Johannisbrotkernmehl, Erythrit und den Zitronensaft mit einem Rührgerät vermengen.
2. In eine eingefettete Kastenform füllen.
3. Den Pfirsich in Spalten schneiden und auf dem Kuchen anrichten.
4. Mit der Schokosauce/Alternative toppen und für circa 40 Minuten bei 180 Grad backen lassen.
5. Im geschlossenen Ofen auskühlen lassen.
6. Aus der Form lösen und entweder sofort lauwarm genießen – am besten schmeckt es aber, wenn man die Schnitte für mindestens 6 Stunden im Kühlschrank ziehen lässt.

Geht zackig, schmeckt gut und wenn die Schnitte im Ofen vor sich hin blubbert, kann in Rekordgeschwindigkeit die Küche aufgeräumt werden – fantastisch, oder?
Abspeichern nicht vergessen und schnell ausprobieren! Ich freue mich wie immer über euer Feedback.️