Vegan Cheesecake – ein absoluter Hochgenuss Dieser Kuchen ist ein absoluter Tr…

Vegan Cheesecake – ein absoluter Hochgenuss

Dieser Kuchen ist ein absoluter Traum für alle Cheesecake-Fans! Er schmeckt original wie ein New-York-Style Cheesecake – unheimlich buttrig, saftig, cremig und zum dahinschmelzen. Dabei ist diese Variante sogar vegan – ganz ohne tierische Produkte wie Frischkäse, saure Sahne und Eier verwendet. Ein absolutes Phänomen. Besonders begeistert bin ich von der Idee, Cashews in den Kuchen zu verarbeiten. Die süßlich-feine Note der Nüsse verleiht ihm ein unverwechselbares Aroma. Weicht die Nüsse am besten über Nacht im Kühlschrank in Wasser ein, dann lassen sie sich gut weiterverarbeiten. Aber nun zum Rezept.️

Zutaten
️ 700 g Seidentofu 
️ 100 g in Wasser eingeweichte Cashews
️ 1 Zitrone, den Abrieb und 3 EL Saft
️ 3 EL Erythrit
️ 100 g Kokoscreme (das feste der Kokosmilch)
️ 1 Packung Puddingpulver
️ 4 EL Haselnussmilch
️ 1 Päckchen Vanilllezucker

Zubereitung
1. Die Cashews über Nacht im Kühlschrank in Wasser einweichen.
3. Cashews am nächsten Morgen abseihen, abspülen und abtropfen lassen.
4. Alle Zutaten im Mixer zu einer glatten Masse pürieren.
5. Die Masse in eine eingefettete Springform füllen und für 60-70 Minuten backen.
6. Den Ofen ausschalten und den Kuchen bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. 
7. In den Kühlschrank stellen und am besten gut durchgekühlt genießen.
8. Besonders lecker dazu: Frische Früchte oder auch feine Schokoladensauce.

Ich verspreche euch, kein Mensch der Welt wird euch abkaufen, dass dieser Kuchen vegan ist. Er ist super nährstoffreich und ein absolutes kulinarisches Träumchen.
Speichert das Rezept gerne ab und lasst mir euer Feedback in den Kommentaren da!
Achtet ihr darauf, vegane Alternativen in euren Alltag zu integrieren oder seid ihr vielleicht auch komplett vegan? Lasst es mich gerne wissen!