Karamelliger Käsekuchen mit Feigen

Karamelliger Käsekuchen mit Feigen
*unbezahlte Werbung da Markennennung*

Von Juli bis November haben Feigen Hochsaison – und ich muss zugeben, dass ich die süßen Früchte mit dem hübschen Fruchtfleisch erst in diesem Jahr so wirklich lieben gelernt habe. Zuvor habe ich ihnen irgendwie nie wirklich Beachtung geschenkt, mein Urlaub in Ägypten hat das jedoch deutlich verändert.
Seit ich dort das süße Fruchtfleisch der Feige kosten durfte, schätze ich die Früchte nicht nur aufgrund ihrer hübschen Optik.
Was passt da besser, als ihnen einen eigenen Post zu widmen – am besten in Kombination mit meinem Alltime-Favorite: Dem Cheesecake. Hier natürlich in vegan – und weil das noch nicht genug ist, bringen wir noch ein wenig Karamell in Spiel – zusammen mit einer Prise Salz entsteht ein unwiderstehliches Geschmacks-Ensemble. Das Rezept.️

Zutaten
️ 500 g Sojaquark
️ 50g Kokosblütenzucker
️ 1 TL Flohsamenschalen
️ 1 TL Johannisbrotkernmehl
️ 35g Salted Caramel Proteinpulver von /> ️1/2 TL Vanilleextrakt
️ 1 Feige, Blütenpollen

Zubereitung
1. Alle Zutaten bis auf die Feige vermengen und in eine gefettete Backform geben.
2. Für 40 Minuten bei 180 Grad backen lassen.
3. Für mindestens 10 Minuten im ausgeschalteten Backofen auskühlen und dann im Kühlschrank komplett erkalten lassen.
4. Mit einer aufgeschnittenen Feige und Blütenpollen toppen und genießen!

Esst ihr Feigen auch so gerne? Wenn ja, was ist eure liebste Kombination? Ich esse die Früchte auch total gerne zusammen mit Ziegenkäse – klingt verrückt, ist aber unwahrscheinlich lecker. Abspeichern nicht vergessen und unbedingt ausprobieren, ich freue mich, wenn ihr mich auf euren Kreationen markiert!

Mit ️befluegelmich️ gibt es 10% auf das gesamte Sortiment.