Himmlischer Chunkey Monkey Kuchen – vegan

Himmlischer Chunkey Monkey Kuchen – vegan

Steht ihr auch so auf die Kombination aus Vanille, dunkler Schokolade und Banane? Ein wahrer Klassiker und Favorit, der immer schmeckt. Ob als Eis, als Bananen-Split oder im Kuchen – die Kombination der drei Leckereien führt immer zu einem Geschmacksfeuerwerk.
Dieser Chunkey-Monkey-Kuchen besteht hauptsächlich aus Sojajoghurt, Seidenstoff, Banane und Margarine. Dadurch wird er nicht nur unwahrscheinlich cremig, sondern ist sogar vegan. Kokosblütensirup und -zucker ergänzen eine karamellige Note und die dunkle Schokoladensauce bringt den krönenden Abschluss mit sich. Absolut lecker und empfehlenswert!

Zutaten:
️ 250 g Sojajoghurt oder einen anderen pflanzlichen Joghurt
️ 200 g Seidentofu
️ 60 g Margarine
️ 1 Packung Puddingpulver
️ 30 g Kokosblütensirup

️ 1 Packung Vanillezucker
️ 1 EL Zitronensaft
️ 1 Banane
Schokosauce:
️ 3 EL Kakaopulver
️ 1 Prise Salz
️ 1 EL Mandelmilch
️ 2 EL Kokosblütensirup

Zubereitung:
1. Ofen auf 175 Grad vorheizen und eine Springform mit Margarine/Kokosöl einfetten.
2. Sojajoghurt, Seidentofu, Margarine, Puddingpulver, Kokosblütensiurp, Kokosblütenzucker, Vanillezucker, Zitronensaft und eine Hälfte der Banane vermixen.
3. In die eingefettete Form füllen.
4. Schokosauce aus den oben genannten Zutaten anrühren und mit einer Gabel auf der Kuchenmasse verteilen.
5. Die restliche Banane in Scheiben schneiden und auf dem Kuchen verteilen.
6. Für 35 Minuten backen lassen und im geschlossenen, ausgeschalteten Ofen auskühlen lassen.
7. Im Kühlschrank komplett durchkühlen lassen und genießen.

Am besten schmeckt der Kuchen schön durchgezogen, am nächsten Tag, sowie frisch aus dem Kühlschrank. Schnell abspeichern und nachmachen. Lasst mich gerne wissen, wie euch diese vegane Version gefällt!