Hausgemachte Pudding-Quarkcreme mit Knuspermüsli und Maulbeeren

Hausgemachte Pudding-Quarkcreme mit Knuspermüsli und Maulbeeren
*unbezahlte Werbung da Markennennung*

Hello, Foodies! Es ist geschehen: Eine neue Sucht hat meine Obsession zum herkömmlichen Pudding abgelöst … es handelt sich um eine unwiderstehlich cremige, vollmundige – nein, fast schon sahnige Pudding-Quark-CREME. Ein Träumchen, ihr Lieben. Mehr muss man dazu nicht sagen. Der Quark macht das Dessert so unwahrscheinlich locker und leicht und sorgt – ohne Proteinpülverchen, Zusätze und Co. – dafür, dass unser Dessert sogar mit einer ordentlichen Menge an Eiweiß punkten kann. Ein weiterer Bonus! Das Grundrezept kann natürlich nach eigenem Gusto abgewandelt werden.
Ich toppe mein Dessert mit hausgemachtem Knuspermüsli und getrocknete Maulbeeren von Maulbeeren sind reich an Vitaminen, enthalten zudem reichlich Aminosäuren sowie große Mengen an Mineralien und Spurenelementen z.B. Eisen, Kupfer, Zink, Bor, Fluor, Mangan und Phosphor. Mit dem Code BEFLUEGEL10 könnt ihr bis zum 05.10 10% auf das gesamte Sortiment bei sparen (ausgenommen Vorteilsbundles & Sets) – Schaut gerne vorbei, bei Sunday findet ihr Premium Nahrungsergänzungsmittel, Superfoods, ausgewählte Tees und toll riechende ätherische Öle. Alles frei von chemischen Zusätzen und Giftstoffen.
Demnach: Fröhliches Schlemmen!

Zutaten
500 ml Mandeldrink
1 Packung Sahne-Puddingpulver
1 Prise Salz
100g Kokosblütenzucker
1 Päckchen Vanillezucker
300g Quark
Getrocknete Maulbeeren /> Knuspermüsli

Zubereitung
1. Von der Mandelmilch 6 Esslöffel abnehmen. Puddingpulver, Zucker und Vanillezucker damit anrühren.
2. Die restliche Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Das angerührte Puddingpulver hinzufügen und unter ständigem Rühren einmal aufkochen und anschließend abkühlen lassen. Dabei mehrmals umrühren, damit sich keine Haut bildet.
3. Den Quark unterrühren. Die Creme in Dessertgläser füllen und für mindestens vier Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
4. Mit Knuspermüsli und getrockneten Maulbeeren toppen und servieren.

Nachmachen wird dringstens empfohlen! Abspeichern nicht vergessen – berichtet mir gerne, wie es euch geschmeckt hat