Asianudeln Teriyaki-Style mit Cashewkernen

Asianudeln Teriyaki-Style mit Cashewkernen

Chinapfannen in verschiedensten Zusammenstellungen sind eigentlich immer mein Joker – da ich diese inzwischen quasi schlafwandelnd zubereite. Es wechseln jeweils die Gemüse, die Carbs und die Saucen. Aber es ist immer binnen Minuten zubereitet und garantiert immer lecker! Heute habe ich auf die Kombi mit Wirsing, Karotte, bunten Paprika, Mienudeln und (fertige) Teriyakisauce gesetzt.

Die Portion hat 361 kcal, 46,3 g KH (=> ergibt 3,9 BE), 11,5 g Eiweiß und 12,6 g Fett.
{als Werbung markiert, da (selbst gekaufte) Artikel genannt werden}

Zutaten:
– Karotten (50 g)
– Paprika, bunt (36 g)
– Wirsing (150 g)
– Rapsöl (7 g)
– chinesische Mienudeln, roh (38 g)
– Teriyaki Marinade (20 g)
– Cashewkerne (10 g)

Zubereitung:
Für dieses Gericht habe ich abends schnell das Gemüse vorbereitet und gewaschen: Den Wirsing habe ich in dünne Streifen, die Karotte in Stifte und die bunten Paprika in kleine Würfel geschnitten. Den Wirsing habe ich dann mit etwas Kurkuma, Salz & Pfeffer angebraten und schon mal in die Transportbox gepackt. Dann habe ich die Paprika und die Karotten angebraten und ebenfalls individuell gewürzt. Die Mienudeln habe ich mit kochendem Wasser übergossen und kurz ziehen lassen. Auf dem zweiten Foto seht ihr meine Transportbox. Die Cashewkerne sind in dem leeren Ü-Ei verpackt
Mittags habe ich alles in der Pfanne vermischt und mit der fertigen Teriyakisauce abgelöscht und mit den Cashewkernen getoppt.